6. Wie groß sind die Flugzeuge, die ich bei Ihnen buchen kann?

 

Vom Helikopter bis zum Airbus stellen wir Ihnen jedes Flugzeug - weltweit - zur Verfügung.

TOP
  7. Gibt es Stornokosten?

 

Bei Business-Jets nicht, bei Airline-Maschinen können mitunter Stornokosten anfallen.

TOP
  8. Was gibt es zu Essen?

 

Wir erfüllen Ihnen jeden Speise- und Getränkewunsch innerhalb der technischen Gegebenheiten unserer Flugzeuge.

TOP
  9. Organisieren Sie auch Flüge von anderen Ländern aus?

 

Ja, wir fliegen Sie von jedem Ort auf der Welt zu jedem anderen Ort.

TOP
  10. Was ist der Unterschied zwischen Privatpiloten und lizenzierten Flugunternehmen?

 

- Pilotenausbildung: Der private Anbieter fliegt meistens nur mit einem Piloten der nur die Privat- oder Berufspilotenlizenz hat. Bei uns fliegen immer 2 ausgebildete Piloten mit Linienpilotenschein.

- Erforderliche Flugstunden: Ein privater Pilot muß lediglich 200 Flugstunden vorweisen. Um einen Jet bei einem gewerblichen Unternehmen fliegen zu dürfen, benötigt man hingegen mindestens 2000 Flugstunden.

- Checkflüge: All unsere Piloten müssen alle 6 Monate einen Checkflug auf den Flugzeugtypen bestehen, den sie fliegen.
Bei den Privaten reicht ein jährlicher Check auf einer Flugzeugtype.

- Druchschnittliche Flugzeugerfahrung: Aufgrund des gewerblichen Einsatzes liegt die durchschnittliche Flugzeugerfahrung unserer Piloten zwischen 4000 und 14000 Std. Die privaten Piloten fliegen seltener und kommen daher nur auf ca. 200 Std. Flugerfahrung.

- Versicherungsschutz: Das Warschauer Abkommen regelt alle Versicherungsleistungen bei gewerblichen Flügen. Kommt es bei einem Privatflug zu einem Versicherungsfall bleibt meist nur der zivile Rechtsweg

TOP
  Ergebnis Seiten:    1   2   3